Erinnerst du dich noch an die achtziger Jahre und die vielen Cartoons und Produkte von „Liebe ist …“?

Es gab sie auf Tassen, als Karten, als Bücher und Servietten und Schürzen. Einfach überall. Ich hatte damals auch einige der Cartoons, u.a. den Spruch:

Liebe ist, wenn an regengrauen Tagen der Himmel himmelblau erscheint.

Oder

Liebe ist … was du daraus machst.

Und dieser hier:

Liebe ist … das größte Geschenk.

Sie gehörten damals zu meinem Alltag wie die Sarah Kay Accessoires. Wenn ich es recht bedenke, wundert es mich nicht, dass ich auch heute immer noch gerne Liebesromane lese.

Aber das wollte ich ja gar nicht schreiben. Ich wollte diesen Gedanken von Robert Louis Stevenson mit dir teilen.

Liebe ist das große Amulett, das diese Welt in einen Garten verwandelt.

Irgendwie stimmt das.

Auch für dich als Autor, wenn du über deinen Texten brütest, mit den Worten ringst und den Text immer und immer wieder überarbeitest. Nur wenn du deine Geschichte liebst, dann wird das, was du in die Tasten haust (oder aufs Papier kritzelst) sich in einem Garten verwandeln. Dort werden deine Leser sich wohlfühlen, lustwandeln und spazieren gehen. Dort können sie aufatmen und alles andere vergessen.

Bei welchem Buch ist dir das neulich passiert? Warum war das so? Warum hat ausgerechnet dieses Buch dich so fasziniert?  Was war anders an diesem Held oder dieser Geschichte?  Versuche die Dinge, die dir auffallen, in deinen Projekten anzuwenden. Welche Stilmittel hat der Autor benutzt? Wie haben sie auf dich als Leser eingewirkt?

Ich verrate dir auch, welches Buch mich berührt hat. Anne Lück: Von der Wahrscheinlichkeit, zwei Leben zu retten. Mir sind die Figuren sehr nahe gekommen, und ich war begeistert, wie feinfühlig und dicht mich die Autorin an ein junges Mädchen mit Depression geführt hat.

So, jetzt geht es nicht mehr darum zu lesen, sondern zu schreiben. Viel Spaß wünsche ich dir, denn

Liebe ist, wenn die Herzen deiner Leser mit denen deiner Figuren im Takt schlagen.

Viel Spaß beim Schreiben – ab März freue ich mich wieder auf spannende Manuskripte im Lektorat. Lass von dir hören.

http://www.lektoratderrotefaden.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: