Sarah Addison Allen und die Buchparade des Dezembers

„Der Duft des Pfirsichgartens“ von Sarah Addison Allen ist ein Lob an die Freundschaft. Ich habe dieses Buch für die Buchparade dieses Monats gewählt, weil es mich sehr berührt hat. Bisher hatte ich noch keinen Roman von Sarah Addison gelesen. Doch als ich mich an die Geschichte wagte, wurde ich Satz für Satz mehr begeistert wegen der klangvollen Erzählstimme. Zwischen den Buchdeckeln versteckte sich eine Sprache, bespickt mit Humor, und voller atmosphärischer Dichte. Das Buch ist Kopfkino pur, und obwohl Sarah Addison wunderbare Details in den Text einbaut, verzettelt sie sich nie in Nebensächlichkeiten. Die Handlung ist eine Vitaminspritze, zumindest für Leser wie mich, und ein Hymnus an die Freundschaft, die Liebe, die Treue und die Wurzeln.

Der Rahmen der Geschichte des Pfirsichgartens …

Willa ist wie fast alle Frauen der Städtchen zu einer Jubiläumsgala eingeladen. Der Anlass betrifft alle alteingesessenen Familien. Vor 75 Jahren hatten vier Frauen einen Damenklub gegründet. Dieses Jubiläum soll festlich gestaltet werden, ganz nach Südstaatenmanier. Damals war die Nächstenliebe konkret, heute artet sie sich eher in wohltätigen Dinnerpartys aus, denn die Mitglieder des Klubs sind Vertreter der oberen Gesellschaftsriege, die sich mit diesen Treffen einen sozialen Rahmen geben, um Hilfe leisten zu können, ohne sich wirklich die Hände schmutzig zu machen.

Paxton, die Enkelin der Gründerin, bereitet den Tag bis zur Perfektion vor. Sie zelebriert sich und ihre Geschichte, und läuft damit auch vor sich selbst weg. Denn sie ist so beschäftigt, dass ihre Seele nicht zur Ruhe kommen kann.

Willa, die andere Enkelin, gehört nicht mehr zu den gehobenen Familien der Stadt, und will mit dem Fest absolut nichts zu tun haben. Doch das ändert sich, als Paxtons charmanter Bruder auftaucht, ihr Avancen macht. Und alls dann noch auf dem Grundstück des alten Herrenhauses, in dem Willas Großmutter als Kind lebte, und in dem die Gala gefeiert werden soll, ein Toter aufgefunden wird, nimmt alles seinen Gang.

Was macht dieses Buch zu einem besonderen Lesegenuss?

Bücher erreichen uns immer zu bestimmten Zeiten. Ich habe diesen Roman gebraucht und geliebt. Zum einem, weil in diesem Jahr meine Freundin Marianne verstarb. Und zum anderem, weil ich eine neue und liebe Freundin gefunden habe. Das Thema Freundschaft bringt bei mir momentan sehr viel zum Klingen. Ich bin recht gesellig, kenne durch meine Arbeit und meine Umzüge viele Menschen. Aber dieser Lebenswandel bedeutet auch, dass ich viele Menschen unterwegs verliere.

Langlebige Freundschaften sind kostbar wie seltene Diamanten. Inzwischen weiß ich, dass Freunde mehr können als Bekannte. Sie sind einfach da, wenn man sie braucht. Sie stehen uns in den schwärzesten Stunden unseres Lebens zur Seite, und sie trotzen gesellschaftlichen Regeln. Und sie bringen uns zum Lachen.

Darum geht es in Sarah Addison Allen magischen Roman „Das Wunder des Pfirsichgartens“. Es ist die Geschichte einer Freundschaft, die trotz aller Anfechtungen und Herausforderungen überlebt.

Diese Frauen lernen aus ihren Fehlern, und entdecken – erst die Großmütter, später dann die Enkelinnen – den Wert wahrer Freundschaft.

Sarah Addison Allen: Das Wunder des Pfirsichgartens. 288 Seiten. Goldmann Verlag 2014. 8,99€.

Dieser Beitrag ist der letzte in diesem Jahr zur Buchparade. Ab Januar ist die Buchparade freiwillig. Ich werde sie fortführen, soweit ich es kann. Doch vor Jahresende werde ich unter allen Teilnehmern noch einen Amazongutschein verlosen. Danke fürs Mitlesen und mitschreiben!

Die anderen Beiträge der Buchblogparade kannst du hier lesen:

Viel Spaß beim Stöbern!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: