Wind aus West mit starken Böen – Dora Heldt schreibt mit voller Kraft voraus!

Wenn Sie den Namen Dora Heldt hören? Woran denken Sie dann?

www.dtv.de

Dora Heldt:Wind aus West mit starken Böen

Ich verbinde die Autorin mit friesischen oder zumindest nordisch herben Humor und Protagonisten, die die Lebensmitte überschritten haben. Also Herr und Frau Normalbürger, die langsam erkennen, dass die besten Jahre gerade dabei sind davonzusegeln oder aber vielleicht doch nicht?
Ich mag die Bücher, lache oft, fühle mich ertappt, entlarvt und durchschaut.

Aber „Wind aus West mit starken Böen“ hat mir in jeder Hinsicht zugesagt.
Erst einmal der Titel. Lustig vielleicht, dass mich dieser Titel berührt, denn er liegt ja überhaupt nicht rund im Mund. Aber Wind mit starken Böen ist ja fast das, was ich jeden Tag hier in Kopenhagen erlebe. Frischwindzufuhr pur.
Im Sommer ist das o.k., wenn auch manchmal etwas kühl, aber im Winter ist es grausig für einen Mitteleuropäer, der sich am liebsten hinter den Ofen verkriechen würde. Bei uns im Haus gibt es einen Witz: Sollte jemand aus dem südlichen Gefilden unserer Sippschaft von Sturmböen reden, lächeln wir nur milde: Aha, die haben Kopenhagener Wetter.

Gut, der Titel hatte mich gesprochen. Aber wenn ich ganz ehrlich bin, ist dies das Dora Heldt Buch, das mich am meisten überzeugt hat. Es ist rund, hat Tiefe, hat einen ganz anderen Klang als die Vorgänger und – doch ist es ein typischer Dora Heldt.

Vielleicht liegt es an der Geschichte? Katharina trifft nach 22 Jahren auf Sylt (wo sonst? Immerhin lesen wir Dora Heldt!)ihre erste Liebe, Hannes, wieder. Und das weckt nicht nur Erinnerungen, sondern auch längst vergessene Enttäuschungen und Leidenschaften. Danach geht es stürmisch zu, aber nicht nur wegen der Windböen aus West, und zum Schluss erkennt Katharina nicht mehr ihr Leben wieder.

Mehr will ich nicht verraten. Und ich bin ganz ehrlich. Hier hat Dora Heldt sich selbst übertroffen. Und sollten Sie es mir nicht glauben, dann lesen Sie das Buch selbst, um sich zu überzeugen. Das sollten Sie in jedem Fall, denn Geschmäcker sind offensichtlich sehr verschieden, und ein Buch sollte zu einem selbst sprechen.

Mir hat Dora Heldt ins Herz geschrieben. Und welches Buch hat Sie zuletzt berührt?

Ach ja, einen kleinen Logikfehler gibt es aber im Buch. Der Lover und Ex von Inken, ein Däne, ist toll gezeichnet. Bei der Schwiegermutter hat allerdings eine deutsche Schwiegermutter Model für die Nebenfigur gestanden. In Dänemark muss eine Schwiegermutter niemals die Küche kaufen – die gehört zur Wohnung dazu wie das Klo. Und wie die Kleiderschränke. Da habe ich ein wenig lächeln müssen. Deutsche Mütter kaufen Küchen für Schwiegertöchter. Dänische kaum. Auch von der Mentalität nicht. Aber dies zaubert mir nur ein Lächeln ins Gesicht und schmälert den Lesegenuss überhaupt nicht.

Dora Heldt: Wind aus West mit starken Böen. DTV 2014.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: