Mein archimedischer Punkt ist …

Gib mir einen Punkt, auf dem ich
stehen kann, und ich werde dir die Welt aus den Angeln heben.

So soll Archimedes von Syrakus (287 – 212 v. Chr.), einer der bekanntesten Mathematiker der Antike, gesagt haben. Solch einen Punkt haben wir alle.
Mein archimedischer Punkt ist ganz einfach. Der Hebel, der meine Welt aus den Angeln hebt, ist Liebe. Darum dreht sich alles. Sowohl, wenn ich mit meiner Familie und meinen Freunden zusammen bin, aber auch in meiner Freizeit. Liebe ist für mich der Angelpunkt. Deshalb lese und schreibe ich Bücher. Und die haben immer wieder ein Thema, wie ein wiederkehrendes Motiv in einem Lied: die Liebe.

SS39030Früher habe ich viel experimentiert.
Ich wollte wissen: Für welche Gruppe schreibe ich? Soll ich einen Krimi schreiben? Einen historischen Roman? Oder einen Groschenroman? Wie wäre es mit einem Kinderbuch?
Ich habe mich in unterschiedlichen Genres bewegt, habe Verschiedenes ausprobiert. Und plötzlich wurde mir klar: Egal, worüber ich schreibe, der Grundtenor ist immer „Liebe“ in allen ihren Schattierungen. Heute weiß ich es besser. Ich will Liebesromane schreiben.

Warum will ich ausgerechnet Liebesromane schreiben?
Nun, ich denke, Archimedes hatte Recht. Man braucht nur den Angelpunkt finden, um die Welt aus den Angeln zu heben. Dieser Angelpunkt ist die Liebe. Und dann ist es egal, ob es sich um einen Handtaschenroman von Cora handelt oder einen Fürstenroman von Bastei. Diese haben manchmal nur 55,000 Wörter, folgen aber einem strikt festgelegten Aufbau.
Andere Autoren schreiben komplexe und längere Romane, die oft 150,000 oder mehr Wörter haben. Bekannte Liebesromanautoren gibt es wie Sand am Meer. Viele kennen Namen wie Nicolas Sparks, Nora Roberts, Susan Wiggs oder Jojo Moyes.

Lieberomane sind weder an Zeit, Ort oder ein Genre gebunden.
Sie sind überall angesiedelt. Die Helden können heute um ihre Liebe kämpfen. In einem historischen Roman begegnen sich die Helden vor langer Zeit. Aber Liebe versteckt sich auch in moderner Frauenliteratur, aus Liebe wird in Krimis und Thrillern gekämpft und gemordet.
Kurz und gut: Liebe hat immer Konjunktur. Sie passt sich an. Denn die Liebe ist der Angelpunkt der Welt.fyÐ

Liebesromane sind die meisten verkauften Romane
Liebesromane – in allen Erscheinungen – sind nun einmal die am meisten verkauften Romane. Ca. 50% der gesamten Buchproduktion platziert sich bei den Liebesromanen.
Und auf den Bestellerlisten klettern sie auch immer wieder.
Nachdem ich mir oft den Kopf zerbrochen habe, in welchem Genre ich schreiben sollte, habe ich meinen Punkt gefunden.

Liebesromane sind einfach etwas für jedes Genre. Eines ändert sich jedoch nie: Leser halten Ausschau nach einer guten Geschichte.
Und mal ganz ehrlich: Was gibt es Schöneres, als am Ende eines Tages sagen zu können: Heute habe ich Menschen wieder ein Stück glücklicher gemacht? Mich befriedigt das. Und was meinst du?

7 Comments on “Mein archimedischer Punkt ist …

  1. Hallo Eva,
    jedes Buch, das ich las, handelte von der Liebe. Liebe zwischen Verliebten, verbotene Liebe zwischen Verwandten, Liebe zwischen Eltern und Kind oder Liebe zwischen Herrchen und seinem Tier. Mir fällt kein einziges Buch, das sich nicht um die Liebe dreht. Zumindest hatte ich ein solches noch nicht in den Händen. OK, Sachbücher zählen nicht. Daran kann man erkennen, dass die Menschen stets von Liebe begleitet werden und ohne nicht existieren können.
    Ich sollte mir etwas von dir durchlesen. Allerdings lese ich nur Lektüren in Papierform. Wenn es etwas gibt, bitte ich um eine Empfehlung.
    LG, Emma

    Gefällt mir

    • Hallo Emma,
      bisher gibt es nur dänische Bücher (Unterrichtsmaterial) und ein Kindlebuch, aber ich arbeite dran, dass es sich ändert. Aber gute Bücher kann ich immer empfehlen. 🙂 Eva Maria

      Gefällt mir

      • Hallo Eva,
        wenn es eines auf deutsch mal gibt, dann bin ich dabei. Mit dem Kindle tu ich mich schwer. Ich liebe es zu blättern. Die Vorteile sehe ich, wenn man viel unterwegs ist – dann muss man nicht viel schleppen. Ich lese meistens zu Hause oder als Beifahrer im Auto, dann liegt das Buch im Handschuhfach.
        LG. Emma

        Gefällt mir

  2. Hallo Eva,

    das hast du schön gesagt.

    Und Emma, ich kenne auch keine Bücher ohne Liebesgeschichte – manche Kinnderbücher vielleicht ausgenommen – aber da geht es dann oft um Freundschaft, was auch eine Form von Liebe ist.

    Liebe Grüße
    Petra

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Eva Maria,

    besser hättest du es gar nicht ausdrücken können. Auch ich habe mich für dieses Genre entschieden. Es gibt doch nichts schöneres, als seinen Lesern ein Glücksgefühl zu hinterlassen 😉

    Liebe Grüße an dich
    Martina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: