Birgit Hasselbusch: Sommer in Villefranche

Insa Nicolaisen, ehrgeizig, patent und wohnhaft in Hamburg, wird völlig aus der Bahn geworfen: Ihr Freund hat ihr verschwiegen, dass er verheiratet ist. Danach ist es in Hamburg viel zu ungemütlich. Insa friert, vor allem wegen des Liebesentzugs, des Verrats und der zerbrochenen Träume. Schnellstens braucht sie ein neues Leben. Sie will nicht mehr das abgetragene einer missbrauchten Frau.

Eigentlich hat Insa schon lange etwas anderes und vor allem jemand anderen gewollt. Matthieu, ihre Jugendliebe, lebt immer noch an der Côte d’Azur. Spontan nimmt Insa in Villefranche einen Job bei Monsieur Richez als Hausverwalterin an. Weit weg vor den mitleidigen Blicken der Familie, Freunden und Arbeitskollegen, sonnt Insa sich nicht nur in der Mittelmeersonne von Villefranche,-sur-Mer sondern auch im Neid der Daheimgebliebenen. Sie ist fest entschlossen, sich aus diesem Paradies nicht vertreiben zu lassen, auch nicht von Véro Richez, die Insa absolut nicht in ihrem Haus und auf ihrem Grund als „Hausverwalterin“ haben möchte. Der Neuanfang hält mehr Überraschungen bereit, als Insa – und der Leser – erwartet haben. Aber Insa kämpft. Denn diesmal will sie nicht wieder verlieren. Alles wäre wunderbar, wenn da nicht immer noch Matthieu wäre …

Birgit Hasselbusch hat mich wieder mit ihrem ironischen Humor bezaubert. Unvergeßlich sind mir der Erstling der Autorin „Sechs Richtige und eine Falsche“ und „Der Mann im Heuhafen“ geblieben. Ich bin eigentlich kein Chicklit-Fan. Dafür liebe ich Birgit Haselbuschs Humor und Frankreich um so mehr und  mag ihre Bücher, die mir ein Lächeln auf die Lippen malen. Diese vergnügliche Lektüre ist wie ein Kurzurlaub. Ehrlich: Sommer in Villefranche ist ein spitziger Trip an die Côte d’Azur. Ein durch und durch heiterer Frauenroman mit viel Gefühl und prickelnd wie ein gut gekühlter Champagner.

Allen Fans des mediterranen Lebens sollten sich diesen Kurzurlaub auf der Terrasse gönnen. Die Personen sind herrlich gezeichnet, authentisch und die Heldin ist eine Frau, die ich gerne mal unter vier Augen reden würde. Alors, bon voyage!

 

Birgit Hasselbusch: Sommer in Villefranche. dtv 2017. 287 Seiten. 14,90€.

%d Bloggern gefällt das: