Wie werden fade Szenen spannender?

Es ist eine Crux. Und fast alle Eltern bemühen sich um das Gleiche. Sie wollen ihren Kindern unerträgliches Leid, Konflikte und Schmerzen ersparen. Buddhas Vater war Experte darin, aber es hat ihm den Sohn nur entfremdet. Und die meisten Eltern wünschen sich immer noch, dass der Weg ihrer Kinder glatt ist. Das gilt auch für Autoren. Wir sind da überhaupt nicht besser.

Denn wir sind, in gewisser Weise, die Eltern der Helden. Wir lieben sie, wollen sie beschützen, möchten ihnen den Weg ebnen. Sie sollen eine gutes Leben haben, wenn auch nur auf dem Papier und in den Köpfen der Menschen.

Das ist schön für die Protagonisten. Aber schlecht für den Leser. Denn dein Leser will in einem Buch etwas anders als im wirklichen Leben. Er will nicht, dass es glatt geht. Dann hat dein Text keine Spannung. Er will, dass dein Held leidet. Er soll Konflikten gegenüberstehen, er muss um seine Träume und Ziele kämpfen. Er will, dass für deinen Helden etwas, ja sogar viel auf dem Spiel steht. Am besten alles. Und dann will er sehen, wie dein Held aus dem Schlamassel wieder herauskommt.

Wenn ich als Lektorin über eine Szene stolpere, wo alles nur schnell geht und glatt geht, bin ich alarmiert. Und ich bitte die Autoren dann, sich die Szene noch einmal genauer anzuschauen. Nicht nur das Buch als solches hat einen Spannungsbogen, sondern auch jede Szene.

doktor

foto: Jeff Eaton

Und hier kommt Hilfe vom Szenendoktor!

Nimm dir eine Szene vor, die noch nicht rückt, weil sie sich fad liest und nicht lebendig ist. Was steht für deinen Helden auf dem Spiel? Was fürchtet er am meisten? Was wäre das Schlimmste, was jetzt passieren könnte?

Dann schreibe diese Szene genauso so und lass deinen geliebten Helden leiden, scheitern. So sehr, dass auch dein Herz weh tut, weil es fast zu viel ist. Wie liest sich die Szene nun? Ist sie lebendiger geworden?

Bist du zufrieden?

Dann geh noch einen Schritt weiter: Schreibe die Szene noch einmal um, behalte alle Konflikte, aber lass deinen Helden die Herausforderung bestehen.

Wenn du Lust hast, kannst du mir deine Szene schicken. Einmal im Monat wähle ich unter allen Einsendungen einen Text aus und biete ein kostenloses Lektorat von drei Seiten an. Ich freue mich auf spannende Texte.

%d Bloggern gefällt das: