Spannung

Dean Koontz schrieb schon 1981 in „How to Write Best-selling Fiction“:
Neunundneunzig von hundert unerfahrenen Autoren machen auf den ersten Seiten ihres Buches denselben Fehler. Und das ist der schlimmste Fehler, den man überhaupt machen kann. Sie beginnen ihren Roman nicht damit, ihren Helden oder ihre Heldin in fürchterliche Schwierigkeiten zu versetzen.
 
Deshalb ist der erste Satz so wichtig. Spannung entsteht, indem man von der ersten Zeile an, Fragen zum Verlauf der Geschichte aufwirft, sympathische Personen in bedrohliche Situation katapultiert und die Zündschnur in Brand setzt. Der Leser soll Staunen und sich Sorgen machen und zwar um die Figuren. Lesen Sie jetzt noch einmal die erste Seite Ihres Manuskriptes oder des Buches, das Sie gerade lesen.
%d Bloggern gefällt das: